Reiseportale im Vergleich!

Wenn man heute einen Urlaub bucht, dann entscheidet man sich oft für eine Online Buchung. Erstens ist es bequemer, von Zuhause aus im Internet zu stöbern und nach besten Angeboten zu suchen. Außerdem ist das Suchen komplett unverbindlich. Auch wenn man noch nicht genau weiß wohin es gehen soll, mit den passenden Einstellungen im Reiseportal gelingt die Suche immer. Wichtig ist vor allem das Vergleichen, sobald man sich für ein Hotel oder eine Hotelkategorie entschieden hat. Bestimmte Hotels werden nicht nur von einem Anbieter, sondern von vielen angeboten und man kann beim Vergleichen – auch zwischen den Reiseportalen – gute Schnäppchen machen. Außerdem sollte man die Bewertungen der Hotels lesen, denn es ist die sicherste Möglichkeit, böse Überraschungen zu vermeiden.

 

Kürzlich wurde vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) eine Studie durchgeführt, die jedes Reiseportal im Vergleich zu den anderen betrachtet hat. Es wurden rund 30 Reiseveranstalter und Reisevermittler betrachtet, die auf die Konditionen, auf die Transparenz beim Buchungsverlauf und auf den Kundenservice bei Rückfragen geprüft wurden. Das Testurteil fiel leider nur Befriedigend aus. Das größte Ärgernis befand sich in den versteckten Kosten der Online-Buchung, denn bei rund einem Drittel der Portale wurde die Reiserücktrittsversicherung automatisch mitgebucht, wenn man sie nicht vorher rausnimmt.

 

Außerdem wurde bei manchen der Buchungspreis nicht nach Personen aufgelistet, was zu Schwierigkeiten bei dem Verständnis der Preiszusammensetzung führte. Dafür haben aber alle Reiseportale sehr gut bei der Sicherheit in der Datenübertragung abgeschnitten, alle Daten wurden mit einer verschlüsselten Übertragung gesendet. Ein Vergleich, der aufgrund von Hotelkategorien durchgeführt wurde, hat ein Sparpotenzial von bis zu 40 Prozent gezeigt, beim Preisvergleich desselben Hotels konnte man immerhin bis zu 12 Prozent sparen.