Brasiliens pulsierende Städte und Naturschönheiten individuell entdecken

Brasilien ist ein Land voller Lebensfreude, die jeden Besucher sogleich in den Bann zieht. Bereits nach der Ankunft fühlt man sich von dem Lebensgefühl der Brasilianer mitgerissen und man mischt sich unter die buntgemischten Leute. Auch wenn man als Besucher die portugiesische Sprache nicht beherrscht, wird man von den gastfreundlichen Brasilianern herzlich aufgenommen.

Die meisten Reisenden beginnen Ihre in der temperamentvollen Metropole Rio de Janeiro. Ein entspannter Start in den Urlaub ist hier vorprogrammiert. Neben der Erkundung der Sehenswürdigkeiten, kann man in Rio das Strandleben der Brasilianer in vollen Zügen genießen. Bei einem água-de-coco an einer der zahlreichen Strandhütten der Copacabana, kann man z. B. den Cariocas (so nennt man die Einwohner Rio de Janeiros) beim Surfen oder Footvolley zuschauen. Nach einem entspannten Tag in Rio, sollte man sich den Sonnenuntergang am besten vom Zuckerhut aus anschauen. Mit einer Seilbahn geht es in einem gemütlichen Tempo auf das Wahrzeichen Rio de Janeiros. Von hier aus hat man eine tolle Aussicht auf die Stadt, die Copacabana und das Meer. Es ist ein atemberaubender Anblick, wie die Sonne neben der Christusstatue hinter den Hügeln verschwindet und die Stadt in ein rötliches Licht taucht.

Von Rio de Janeiro empfiehlt sich eine 5-tägige Mietwagenreise in das weiter nördlich gelegene Belo Horizonte. Dabei lernt man einen etwas weniger bekannten Teil des Landes kennen. Eine perfekte Tour für Reisende, die nicht alle Distanzen mit einem Inlandsflug überbrücken möchten.

Nachdem man das lebendige Rio hinter sich gelassen hat, geht es entlang einer malerischen Landschaft Richtung Tiradentes. Während der Fahrt lohnt sich ein Zwischenstopp in der ehemaligen Sommerresidenz des Kaisers in Petropolis. Angekommen in Tiradentes bietet sich, als Ausgleich zu der Autofahrt, ein Spaziergang durch das charmante Städtchen an. Die Stadt wurde nach einem Freiheitskämpfer aus dem 18. Jahrhundert benannt und sorgt mit den barocken Kirchen, Galerien und Terrassen für eine besondere Atmosphäre. Den Abend kann man am besten in einem der Restaurants mit dem typischen Regionalgericht „Tutu à Mineira“ ausklingen lassen. Am nächsten Tag geht es weiter über São João del Rei und Congonhas do Campo in die von der UNESCO geschützte Stadt Ouro Preto. Wenn man durch Ouro Preto mit den vielen reich verzierten Barockkirchen, Gebäuden, Brunnen und Plätzen schlendert, fühlt man sich direkt in die Zeit der Goldgräber zurückversetzt. Um dieses Gefühl zu vervollständigen, sollte ein Abstecher zur Goldmine Minas de Passagem eingeplant werden. Am letzten Tag der Brasilien Mietwagenreise geht es in ca. 2 Stunden weiter nach Belo Horizonte. Wer noch weitere Teile Brasiliens erkunden möchte, wie z. B. den Amazonas, die Iguacu Wasserfälle oder das bunte Salvador da Bahia, kann von hieraus mit einem Inlandsflug weiterreisen.