Stressfrei mit dem Auto verreisen

Ein Großteil der Urlauber verreist heute mit dem PKW. Nicht nur Reiseziele in Deutschland, sondern auch in den Nachbarländern und selbst weiter entfernte Ziele wie Südfrankreich, Spanien, Portugal oder Italien werden mit dem eigenen Fahrzeug angesteuert. Eine solche Reise bedarf — gerade bei langen Strecken — immer einer sorgfältigen Planung. Hier wird dargestellt, was besonders zu beachten ist, wenn die Fahrt stressfrei verlaufen soll.

Reisevorbereitungen

Eine Reise mit dem Auto setzt immer einen einwandfreien Zustand des Fahrzeugs voraus. Ein Werkstattcheck ist daher anzuraten. Dabei geht es besonders um den Zustand von Bremsen und Reifen sowie um den Füllstand der Betriebsmittel. Die Verwendung von der Jahreszeit angepassten Reifen ist wichtig. Besonderer Wert ist auf das sichere Verstauen des Gepäcks zu legen. Auch ist darauf zu achten, dass das Fahrzeug nicht überladen wird. Die gesicherte Unterbringung der mitreisenden Kinder in Kindersitzen bzw. Babyschalen hat immer besondere Bedeutung. Gerade die Babyschale, die durch Stiftung Warentest zum Testsieger 2012 erklärt wurde, bietet die Gewähr für eine sichere Unterbringung des kleinen Kindes. Bei der Reisevorbereitung ist wesentlich, dass ausreichend Proviant mitgeführt wird und dass für die Unterhaltung mitreisender Kinder gesorgt ist. Je nach Alter können Hörspielkassetten, Tonträger mit Kinderliedern, oder die Spielkonsole mit den Lieblingsspielen der größeren Kinder die richtige Wahl sein.

Während der Fahrt

Je länger eine Autofahrt dauert, desto mehr neigen Kinder zur Ungeduld. Daher ist es wichtig, dass die kleinen oder nicht mehr so kleinen Mitreisenden sich selbst unterhalten können oder von den Erwachsenen unterhalten werden. Entsprechend dem Alter des Kindes kann gemeinsames Singen oder ein Spiel wie «Kennzeichen-Raten» eine geeignete Beschäftigung sein. Rechtzeitige Pausen zum Essen und Trinken sind ebenso wichtig wie ein Halt an Raststätten mit Kinderspielplatz. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass die Fahrstrecke pro Tag nicht übermäßig ausgedehnt wird. Bei Fernfahrten muss daher eine Übernachtung eingeplant werden.