Urlaubsparadies Malediven

Während der kalten Jahreszeit blättern viele sehnsüchtig Reisebroschüren oder Reiseführer durch und wünschen sich in wärmere Gefilde. Um in den Wintermonaten tatsächlich ausgiebig Sonne tanken und baden zu können, muss man allerdings einige Flugstunden auf sich nehmen. Die Malediven belohnen die weite Anreise mit paradiesischen Zuständen und Temperaturen um die 30 Grad Celsius.

Die malerische Inselgruppe mit ihren weißen Sandstränden, dem türkisblauen Wasser und ihrer einzigartigen, farbenfrohen Unterwasserwelt gilt für die meisten Menschen als wahr gewordene Traumwelt und wird in jedem Reiseführer als solche angepriesen. Dass hier noch Verbesserungen vorgenommen werden sollen, scheint utopisch, wird in Zukunft aber in die Tat umgesetzt.

So sind künstliche Archipele in Stern- und Blumenform in Planung sowie ein schwimmendes Hotel und der weltweit erste schwimmende Golfplatz. Die niederländische Firma Dutch Docklands hat mit „Green Star“ eine sternförmige Insel entworfen. Sie soll ausgestattet sein mit Swimmingpools, Stränden, rund 800 Hotelzimmern und einem Konferenzsaal. Ein anderes Konzept sieht eine Inselgruppe in Blumenform vor. „Ocean Flower“ soll sie heißen und 185 luxuriöse Privatvillen beherbergen. Einige der Häuser werden bereits jetzt zum Verkauf angeboten. Doch wann die neue Inselwelt fertiggestellt sein wird, ist bisher unbekannt. Sicher ist: Wenn es soweit ist, werden sie als absolute Highlights in keinem Malediven-Reiseführer fehlen.